Ortsjugendwerke

Egal ob Verschönerung von Jugendhäusern, Workshops und Aktionen zu gesellschaftlichen Themen, Organisation von Ferienfreizeiten, Planen von Ausflügen, Einsatz für benachteiligte Menschen und Gruppen, ein klares Statement gegen Rassismus und Vorurteile:

Jugendwerkler*innen gestalten das gesellschaftliche Leben aktiv mit und nehmen ihre Interessen und Rechte wahr. Ihr wisst am besten, was ihr wollt, wo es klemmt, was ihr braucht. Nehmt es selbst in die Hand und organisiert euch ehrenamtlich und selbstbestimmt im Kinder- und Jugendverband der AWO.

Tragt eure Ideen zusammen, findet Gleichgesinnte, bildet eine Initiativgruppe. Erfahrt Zusammenhalt und Gemeinschaft.

Egal ob als Initiativgruppe, als Kinder und Jugendliche aus Jugendclubs, Kinder- und Jugendheimen oder als Mitglieder der AWO unter 30 Jahren: das Jugendwerk kann deine/eure Plattform sein.