Zu “Was bedeutet Aufarbeitung der Vergangenheit” von Theodor w. Adorno

Aufgearbeitet wäre die Vergangenheit erst dann, wenn die Ursachen des Vergangenen beseitigt wären. Nur weil die Ursachen fortbestehen, ward sein Bann bis heute nicht gebrochen.

Theodor W. Adorno

Im Januar wollen wir uns mit dem Thema Erinnerung an den Nationalsozialismus auseinandersetzen. In diesem Rahmen lesen und diskutieren wir u.a. gemeinsam Auszüge aus einem Vortrag Theodor W. Adornos zum Thema Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit (Youtube) auseinandersetzen.
Adorno, der als Jude und Sozialist vor den Nazis ins Exil fliehen musste, hielt diesen Vortrag 1959 vor dem Koordinierungsrat für Christlicht-Jüdische Zusammenarbeit. Kurz nach dem Vortrag kam es Ende 1959/Anfang 1960 zu einer große Welle antisemitischer Straftaten in der Bundesrepublik. Der Vortrag geht der Frage nach, welche (fortdauernden) Ursachen der Nationalsozialismus hatte, welche Rolle Pädagogik dabei spielen kann, eine Wiederholung des Nationalsozialismus zu verhindern und welche Grenzen der Pädagogik gesetzt sind.

Die Veranstaltung ist für Einsteiger*innen geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bei Fragen wende Dich gern an Philipp.Schweizer[ät]AWO-Thueringen.de.

Datum

12 Jan 2023
Expired!

Uhrzeit

18:00 - 21:00

Labels

Bildungsveranstaltungen

Ort

Landesjugendwerk der AWO Thüringen
Juri-Gagarin-Ring 68-70, 99084 Erfurt

Veranstalter

Landesjugendwerk AWO

Hinterlasse einen Kommentar

Wir brauchen Deine Zustimmung
Beim Besuch unserer Website werden durch Dienste von Drittanbietern Informationen gespeichert, überlicherweise in Form von Cookies. Du kannst Deine Einstellungen nach Wunsch anpassen. Bitte beachte, dass das Blockieren einzelner Dienste einen negative Auswirkung auf Deine Nutzungserfahrung haben kann.