Jugendbildung

In einer Gesellschaft von Menschen mit vielfältigen Lebensentwürfen, Weltanschauungen, kulturellen und sozialen Hintergründen braucht es ein aktives Auseinandersetzen und Aushandeln auf dem Weg für ein gutes und schönes Leben für Alle.


KALLE – „K.ultur des Miteinanders mit ALLEn“ ist der Name unseres Projektes über den Zeitraum 2017 – 2021. Es wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Jugend, Familie und Sport. 
Veranstaltungen des Projektes K.ALLE (Kultur des Zusammenlebens mit ALLEn) drehen sich deshalb um die Fragen: Wie wollen wir miteinander leben? Wie kann ich mitgestalten?

SEMINARE VOR ORT
• für junge Leute zwischen 10 und 27 Jahren in unseren Ortsjugendwerken, Jugendhäusern sowie (Berufs-)Schulen in ganz Thüringen
• aktive Methoden für Gedankenanstöße und den Austausch über gegenwärtige gesellschaftliche Werte und Zustände


Habt ihr Lust auf ein Thema eurer Wahl, ruft einfach an. Wir vereinbaren einen Termin und kommen zu euch.

WEITERBILDUNG VOR ORT FÜR HAUPT- UND EHRENAMTLICHE
• Fragen aus dem Alltag rund um Vielfalt und das Miteinander in der Jugendeinrichtung oder dem Kinder- und Jugendwohnheim
• nach euren/Ihren Themenwünschen

Ausschlussklausel (gemäß § 6 Abs. 1 VersG): Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.